„GAST-HAUS statt BANK“ ist eine Initiative, die seit 1995/1996 in Dortmund ein gastliches Miteinander und den nötigen Raum schafft für Wohnungslose und für Menschen mit sozialen Schwierigkeiten. Jeder einzelne Mensch ist willkommen. Das „GAST-HAUS“ bietet Bedürftigen gerne seine Gastfreundschaft und Hilfe an. Oberstes Ziel ist es, den Gästen, die unter sehr schwierigen Bedingungen leben müssen, in einer Weise zu begegnen, die ihrer Würde entspricht und sie achtet. Das „GAST-HAUS“ und seine Mitarbeiter möchten, dass die Gäste sich wohl fühlen. Menschliche Unzulänglichkeiten bieten den Anlass zu konstruktiven Gesprächen und helfenden Gesten und Anerkennung auf Augenhöhe. Sie bieten jedem, so wie er ist, in einer menschenfreundlichen Atmosphäre ihre Gastfreundschaft, Rat und Hilfe an. Jeden Vormittag erhalten die Gäste im Gastraum ein umfangreiches Frühstück. An vier Abenden in der Woche sind alle zu Tee und Kuchen oder einer Mahlzeit eingeladen. Den Gästen stehen Sanitäranlagen, Duschen, eine Kleiderkammer und Hygieneartikel zur Verfügung. Des weiteren bietet das „GAST-HAUS“ eine Arztpraxis, in der kostenlos Bedürftige (nicht-versicherte) behandelt werden; das Angebot von psychiatrischer und psychologischer Hilfe, Kulturabende, Seelsorge, Rechtsberatung und viele andere Angebote.

Das „GAST-HAUS“ ist rein spendenfinanziert und auf Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Daher ist jede Geld- und Sachspende willkommen. Das PHYSIOMED unterstützt das Projekt nun schon seit mehr als zwei Jahren, sammelt Kleiderspenden und Hygieneartikel. Herzlichen Dank an alle, die uns dabei unterstützen.

Weiter Informationen: www.gast-haus.org